Theater des Monats Oktober 2017

Stadttheater Bremerhaven, Außenansicht, © Manja Herrmann
Stadttheater Bremerhaven, Eingangsportal, © Andreas Etter

Stadttheater Bremerhaven Außenansicht / Eingangsportal

Stadttheater Bremerhaven, Großes Haus Panorama, © Heiko Sandelmann
Stadttheater Bremerhaven, Großes Haus Saal, © Heiko Sandelmann

Stadttheater Bremerhaven Großes Haus Panorama / Großes Haus Saal

Fotos: © Manja Herrmann, Andreas Etter, Heiko Sandelmann


Stadttheater Bremerhaven | interessante Links


Stadttheater Bremerhaven

Das Stadttheater Bremerhaven wurde 1911 nach Entwürfen des Berliner Architekten Oskar Kaufmann gebaut, der in Berlin auch das Hebbel-Theater, das Renaissance-Theater und die Volksbühne gebaut hatte. Das Stadttheater Bremerhaven bietet jede Spielzeit ein breitgefächertes Repertoire in den Sparten Musiktheater, Schauspiel und Ballett an. Das Philharmonische Orchester spielt neben seinen Abenden in Oper und Ballett auch acht Sinfoniekonzerte pro Saison sowie zahlreiche Sonderkonzerte und Gastspiele.

Seit der Spielzeit 2011/2012 hat das Stadttheater Bremerhaven mit dem Jungen Theater Bremerhaven – JUB! am Elbinger Platz einen eigene Spielstätte und bietet dort ein umfangreiches Programm für sein jüngstes Publikum.

Am 1. Oktober 1911 wurde das Stadttheater Bremerhaven am Theodor-Heuss-Platz mit der Festaufführung von William Shakespeares Sommernachtstraum eröffnet und spielte mit kurzen Unterbrechungen im 1. Weltkrieg durchgehend, bis ein Bombenangriff im September 1944 das Haus bis auf die Fassade zerstörte. Ab Sommer 1945 wurde behelfsmäßig im Leher Bürgerhaus weitergespielt, doch bereits 1950 begann der Wiederaufbau. Dank zahlreicher Spenden der Bremerhavener Bürger konnte am 12. April 1952 die Neueröffnung gefeiert werden. Der neueste Umbau erfolgte im Jahr 2000, bei dem für insgesamt 30 Mio. Euro die Werkstätten ausgebaut und das Große Haus sowie im Jahr 2006 auch das Kleine Haus mit modernster Bühnentechnik ausgestattet wurden.

2015 wurde das Stadttheater Bremerhaven mit dem Theaterpreis des Bundes ausgezeichnet sowie von der Fachzeitschrift Die Deutsche Bühne sowohl 2011 als auch 2016 zu einem der „besten Theater abseits der Zentren“ ernannt. Es wurde bereits mehrfach durch die Bundeskulturstiftung für seine Festivals, theaterpädagogischen Projekte und seine Kunstprojekte im öffentlichen Raum gefördert. Neben den ca. 30 Premieren, 8 Sinfoniekonzerten und um die 500 Vorstellungen pro Spielzeit in den festen Spielstätten im Großen Haus (685 Plätze), Kleinen Haus (120 Plätze) und dem Jungen Theater – JUB! (100 Plätze) gibt es jede Saison auch zahlreiche Projekte und Produktionen in verschiedenen Außenspielstätten, wie u.a. im Deutschen Schiffahrtsmuseum, dem Historischen Museum oder dem Deutschen Auswandererhaus Bremerhaven.