Theater des Monats Oktober 2015

Foto: © Olaf Mahlstedt



Schlosstheater Celle

barock - modern - weltoffen      

Das Schlosstheater Celle ist Europas ältestes, regelmäßig bespieltes Barocktheater mit einem eigenen Schauspielensemble. Von den Klassikern der Theaterliteratur bis zu zeitgenössischen Autoren, von Komödien für jedermann bis zu modernen Stücken über aktuelle Themen, vom Musical bis zum Kinder- und Jugendtheater, von Stückentwicklungen bis zu den eigenen Produktionen von Kindern und Jugendlichen — der Reichtum des Schlosstheaters besteht in seiner Vielfalt.    

An vier Spielstätten, die unterschiedlicher kaum sein können, präsentiert das Schlosstheater jährlich mehr als 20 Produktionen, ob im Schlosstheater mit 300 Sitzplätzen, ob in den intimen Studiobühnen im Erdgeschoss des Schlosses, ob in der HALLE 19 auf dem Gelände der CD Kaserne oder im Schlossinnenhof vor barocker Sommerkulisse – das Schlosstheater belebt die Vielfalt Celles.  

Die Künstler des festen Ensembles, die hochwertigen eigenen Werkstätten und modernste Technik garantieren ein hohes künstlerisches Niveau, das auch überregional bekannte Künstler nach Celle lockt. Zudem liegt die ehemalige Residenzstadt gut erreichbar zwischen den Metropolen Hannover, Hamburg, Bremen und Braunschweig. 

In der Spielzeit 2016/17 präsentiert das Schlosstheater Celle neben bekannten Titeln wie DIE DREIGROSCHENOPER und DIE PHYSIKER auch Stücke zu 500 Jahren Reformation und zu 725 Jahre Stadtjubiläum Celle wie REFORMATION CELLE (UA) und DIE ZEITUNG (UA) .  

Besondere Highlights sind wie in jedem Jahr das Weihnachtsstück für Jung und Alt im Schlosstheater und das Sommertheater 2017 im Innenhof des Celler Schlosses mit FIGAROS HOCHZEIT ODER DER TOLLE TAG von Pierre Augustin Caron de Beaumarchais. Das Sommertheater spielt übrigens auch im August, wenn Celle und die Südheide besonders attraktiv sind. 

Vielfältig und bequem erreichbar sind auch die Gastronomie- und Übernachtungsangebote um das Schlosstheater in der am Schlosspark liegenden Altstadt.