Theater des Monats März 2017

Oper Leipzig © Kirsten Nijhof
Oper Leipzig, Innenraum, ©Kirsten Nighof

Oper Leipzig

Musikalische Komödie, © Kirsten Nijhof
Musikalische Komödie, Innenraum, © Kirsten Nijhof

Musikalische Komödie

Fotos: © Kirsten Nijhof


Oper Leipzig | interessante Links



Geschichte der Oper Leipzig und der Musikalischen Komödie

Oper Leipzig

Oper in Leipzig – das ist gelebte Musiktradition in einer der ältesten Musikstädte Europas. Das geschichtsträchtige Opernhaus am Augustusplatz zieht mit seinen hochkarätigen Inszenierungen, einem internationalen Solistenensemble und dem Leipziger Opernchor mit seiner außergewöhnlichen darstellerischen Qualität jedes Jahr Besucher von nah und fern in seinen Bann. Garant für höchstes musikalisches Niveau ist auch das weltberühmte Gewandhausorchester, das bereits seit 1840 in den Vorstellungen des Opernhauses spielt. Unter der musikalischen Leitung des Intendanten und Generalmusikdirektors Prof. Ulf Schirmer rückten in den letzten Jahren insbesondere die Werke Richard Wagners und Richard Strauss’ in den Mittelpunkt des Repertoires. Mit der Premiere von Wagners »Tannhäuser« in einer Regie von Katharina Wagner wird der Plan weiterverfolgt, in der Wagner-Stadt Leipzig sukzessive alle Werke des Sohnes der Stadt im aktiven Repertoire der Oper und des Gewandhausorchesters zu verankern.  

Das Leipziger Ballett ist eine der aufregendsten Companien Deutschlands. 40 Tänzerpersönlichkeiten aus 20 Nationen begeistern in choreografischen Arbeiten und Neukreationen von neoklassischem Ballett bis zum zeitgenössischen Tanz. Zwischen Tradition und Aufbruch ist Ballettdirektor und Chefchoreograf Mario Schröder gemeinsam mit seiner Company Brückenbauer zwischen Kunst und Gesellschaft, mit einer Strahlkraft weit über die Grenzen Leipzigs.

Musikalische Komödie

Das Theater KONTRASTE im kleinen Saal im Winterhuder Fährhaus steht für intelligente Stücke, scharfe und treffende Zeitkritik und moderne Unterhaltung mit Biss und subtilem Humor. Aus der Feder zeitgenössischer Autoren der jüngeren Generation stammen Kammerspielen mit psychologischer Tiefenschärfe zu aktuellen und brisanten Themen. Die dichte Atmosphäre, das eindringliche Spiel hochkarätiger Schauspieler, die ungewöhnliche Perspektive und die unmittelbare Nähe zum Bühnengeschehen machen das Theater unverwechselbar und zu einem ästhetischen, aufwühlenden Erlebnis.